Not logged in. · Lost password · Register
Forum: Non-English Discussion German discussion RSS
Portables Dokuwiki für Linux, z.B. vergleichbar mit portabler Windows Version mit Micro Apache ?
Page:  1  2  next 
Avatar
MarkT #1
Member for a month · 47 posts
Group memberships: Members
Show profile · Link to this post
Subject: Portables Dokuwiki für Linux, z.B. vergleichbar mit portabler Windows Version mit Micro Apache ?
Für mehrere Nutzer habe ich die bekannte portable Version mit dem Microapache ein geführt:
  • https://download.dokuwiki.org/

Doch was mache ich mit den Linuxnutzern die auch gerne eine portable Version haben wollen:
  • gibt es eine portable Linux Version
  • gibt es so etwas wie einen portablen Lighthttpd Server oder ähnlich ?

Oder gibt es gar eine portable Version des Dokuwiki, welches nicht installiert werden muß und sowohl unter Windows als auch unter Linux auf einem nicht im Netzwerk befindlichen Rechner gestartet werden kann.
This post was edited on 2020-01-23, 05:46 by MarkT.
Avatar
cziehr #2
Member since Jan 2011 · 651 posts · Location: 10119 Berlin
Group memberships: Members
Show profile · Link to this post
Auf Linux lässt sich ein Webserver über die Paketverwaltung so einfach installieren, dass ich das einfach auf diesem Weg machen würde.
Avatar
LMS23 #3
Member since Feb 2014 · 178 posts · Location: Bayern, Deutschland
Group memberships: Members
Show profile · Link to this post
Ich stelle mir nur gerade die Frage wieso ich ein Wiki welches offensichtlich für mehrere Personen sein soll immer auf "Sticks" betreiben will. Ziel ist es ja eigentlich die Informationen für viele Verfügbar zu machen.

Wenn das nur für einen allein ist mag das ok sein (selbst dann würd ich das lieber auf einem WebServer irgendwo betreiben, weil ich da einfach überall drauf komm) aber sobald das mehrere Personen betrifft versteh ichs dann nicht.

Vor allem kostet ja Webspace nix mehr. Und wenn ichs lieber "selbst" hosten will, tuts ein Raspi auch.
Avatar
cziehr #4
Member since Jan 2011 · 651 posts · Location: 10119 Berlin
Group memberships: Members
Show profile · Link to this post
Na ja, Anwendungsfälle würden mir da schon einfallen. Zum Beispiel Außendienstler, die keine Internetverbindung haben. Aber da muss man beim Synchronisieren natürlich höllisch aufpassen, dass man nicht bei Dateiversionskonflikten irgendwas überschreibt.
Avatar
LMS23 #5
Member since Feb 2014 · 178 posts · Location: Bayern, Deutschland
Group memberships: Members
Show profile · Link to this post
Quote by cziehr:
Na ja, Anwendungsfälle würden mir da schon einfallen. Zum Beispiel Außendienstler, die keine Internetverbindung haben. Aber da muss man beim Synchronisieren natürlich höllisch aufpassen, dass man nicht bei Dateiversionskonflikten irgendwas überschreibt.

Ehrlich? Im Jahr 2020 wo quasi die LTE Verträge nix mehr kosten?
Der extreme Nachteil des Syncs wärs mir einfach nicht wert.
Avatar
cziehr #6
Member since Jan 2011 · 651 posts · Location: 10119 Berlin
Group memberships: Members
Show profile · Link to this post
Auch der günstigste LTE-Vertrag nützt Dir nichts wenn Du kein Netz hast.
Oder die Informationen auch bei einem Netzausfall weiterhin zur Verfügung stehen müssen.
Avatar
MarkT #7
Member for a month · 47 posts
Group memberships: Members
Show profile · Link to this post
In reply to post #2
Portable Installation, kontra Festinstallation, kontra Webinstallation, im konkreten Fall
  • Die Windows Nutzer sind begeistert das sie ihren portablen Microapache + Dokuwiki per Stick mal zu Hause, mal in der Schule und mal bei Freunden auf rufen können. Darunter sind Kinder die kein eigenes Notebook haben.
  • Manche Kinder nutzen an einem Ort Windows und an einem anderem Linux usw.
  • Die Datenbank ist im konkreten Fall als persönliche Datenbank für die Schüler gedacht. Sozusagen als persönliche Gehirnerweiterung.
  • Die Kinder haben beschlossen jeweils eine eigene portable Version haben zu wollen. Das ist mir u.a. aus Gründen der DSGVO auch am liebsten so.

Quote by cziehr:
Auf Linux lässt sich ein Webserver über die Paketverwaltung so einfach installieren
* Ja, unter anderem der lighthttpd lässt sich bei den Schülern, bei ihrem zumeist verwendeten LMDE3 problemlos per Paketverwaltng installieren. Ob da bereits das "FastCGI PHP" drin ist und wie man das testen kann ob das da drin ist, ist mir nicht bekannt. Das DokuWiki ist jedoch unter LMDE3 (Debian 9 basierend) nicht per Paketverwaltung verfügbar. Bei Debian 8, 10 und 11 basierenden Systemen ist es aber wiederum wohl über die Paketverwaltung verfügbar.
  • Man könnte zur Not auf allen betroffenen Rechnern einen lighthttpd per Paketverwaltung installieren. Ließe sich in dem Fall das DokuWiki irgend wie auf einem Stick entpacken und von dort auf rufen ?

Ungetesteter Gedanke:
  • Lässt sich das DokuWiki auf einem "Windows DokuWiki Stick" an einem Linux Rechner auf rufen, wenn dort bereits ein Linux Webserver läuft ?
This post was edited 6 times, last on 2020-01-23, 22:54 by MarkT.
Avatar
andi (Administrator) #8
User title: splitbrain
Member since May 2006 · 3520 posts · Location: Berlin Germany
Group memberships: Administrators, Members
Show profile · Link to this post
Prinzipiell reicht es über die Paketverwaltung PHP zu installieren und dann den in PHP eingebauten Webserver zu verwenden. Auf Debian-basierten Systemen: apt install php-cli

Dann kann das Wiki auf dem Stick gemountet werden (geht vermutlich per doppelklick in den meisten grafischen Systemen) und dann kann per php -S localhost:8000 index.php ein lokaler Server gestartet werden. Dafür könntest du auch eine Batchdatei mit auf den Stick legen, dann geht das vielleicht auch per Doppelklick.
Read this if you don't get any useful answers.
Lies dies wenn du keine hilfreichen Antworten bekommst.
Avatar
MarkT #9
Member for a month · 47 posts
Group memberships: Members
Show profile · Link to this post
Quote by andi on 2020-01-23, 19:06:
Prinzipiell reicht es über die Paketverwaltung PHP zu installieren und dann den in PHP eingebauten Webserver zu verwenden. Auf Debian-basierten Systemen: apt install php-cli
Das habe ich per Konsole installiert. Dabei gab es folgende ganz gut aus sehenden Ausschriften:
$ sudo apt install php-cli
[sudo] Passwort für user:      
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.      
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Die folgenden Pakete wurden automatisch installiert und werden nicht mehr benötigt:
  apache2-data galera-3 gstreamer1.0-libav gstreamer1.0-vaapi libaio1 libapr1
  libaprutil1 libaprutil1-dbd-sqlite3 libaprutil1-ldap libclamav7
  libconfig-inifiles-perl libdbi-perl libjemalloc1 libpango1.0-0
  libpangox-1.0-0 libsqlite0 libunshield0 mariadb-common mediawiki-classes
  mint-backgrounds-tessa php-mbstring php-mysql php-xml php7.0-mbstring
  php7.0-mysql php7.0-xml python-wxgtk3.0 python-wxversion socat unshield
  w64codecs
Verwenden Sie »sudo apt autoremove«, um sie zu entfernen.
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  php-cli
0 aktualisiert, 1 neu installiert, 0 zu entfernen und 5 nicht aktualisiert.
Es müssen 5.098 B an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 12,3 kB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Holen:1 http://deb.debian.org/debian stretch/main amd64 php-cli all 1:7.0+49 [5.098 B]
Es wurden 5.098 B in 0 s geholt (7.272 B/s). 
Vormals nicht ausgewähltes Paket php-cli wird gewählt.
(Lese Datenbank ... 316471 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereitung zum Entpacken von .../php-cli_1%3a7.0+49_all.deb ...
Entpacken von php-cli (1:7.0+49) ...
php-cli (1:7.0+49) wird eingerichtet ...

Quote by andi on 2020-01-23, 19:06:
Dann kann das Wiki auf dem Stick gemountet werden (geht vermutlich per doppelklick in den meisten grafischen Systemen) und dann kann per php -S localhost:8000 index.php ein lokaler Server gestartet werden. Dafür könntest du auch eine Batchdatei mit auf den Stick legen, dann geht das vielleicht auch per Doppelklick.
Dann habe ich auf verschiedenen Arten und verschiedenen Ports versucht den Server per Konsole zu starten und wieder zu beenden:
$ php -S localhost:8080
PHP 7.0.33-0+deb9u6 Development Server started at Wed Jan 29 22:33:43 2020
Listening on http://localhost:8080
Document root is /home/user
Press Ctrl-C to quit.

$ php -S localhost:8080
PHP 7.0.33-0+deb9u6 Development Server started at Wed Jan 29 22:35:41 2020
Listening on http://localhost:8080
Document root is /home/user
Press Ctrl-C to quit.

$ php -S localhost:8000
PHP 7.0.33-0+deb9u6 Development Server started at Wed Jan 29 22:37:20 2020
Listening on http://localhost:8000
Document root is /home/user
Press Ctrl-C to quit.

$ php -S localhost:8000 index.php
PHP 7.0.33-0+deb9u6 Development Server started at Wed Jan 29 22:38:14 2020
Listening on http://localhost:8000
Document root is /home/user
Press Ctrl-C to quit.

Im FF bekomme ich auf dem Rechner die folgende Fehlermeldung wenn ich die Seite mit localhost:8000 bzw. 8080 aufrufe:Fehler:
Verbindung fehlgeschlagen

Firefox kann keine Verbindung zu dem Server unter localhost:8000 aufbauen.

Die Website könnte vorübergehend nicht erreichbar sein, versuchen Sie es bitte später nochmals.
Wenn Sie auch keine andere Website aufrufen können, überprüfen Sie bitte die Netzwerk-/Internetverbindung.
Wenn Ihr Computer oder Netzwerk von einer Firewall oder einem Proxy geschützt wird, stellen Sie bitte sicher, dass Firefox auf das Internet zugreifen darf.

Vlt. hat noch wer eine Idee wie als Laie das Dokuwiki unter Linux auf einem Stick portable laufen lassen kann.




Firefox kann keine Verbindung zu dem Server unter localhost:8000 aufbauen.
und zumindest eine
Avatar
andi (Administrator) #10
User title: splitbrain
Member since May 2006 · 3520 posts · Location: Berlin Germany
Group memberships: Administrators, Members
Show profile · Link to this post
php -S localhost:8000 index.php

Die index.php bezieht sich auf die index.php die mit DokuWiki kommt. Der Aufruf muss im DokuWiki-Verzeichnis erfolgen.
Read this if you don't get any useful answers.
Lies dies wenn du keine hilfreichen Antworten bekommst.
Avatar
cziehr #11
Member since Jan 2011 · 651 posts · Location: 10119 Berlin
Group memberships: Members
Show profile · Link to this post
In reply to post #9
Du musst das Kommando an den Ordnerpfad anpassen, wo Du Dein Wiki abgelegt hast.

Also wenn Dein Wiki im Ordner /opt/dokuwiki liegt, müsstest Du erst eingeben:

cd /opt/dokuwiki
php -S localhost:8000 index.php

oder alternativ sollte auch funktionieren:

php -S localhost:8000 /opt/dokuwiki/index.php

Viele Grüße,
Christoph
Avatar
MarkT #12
Member for a month · 47 posts
Group memberships: Members
Show profile · Link to this post
Quote by cziehr:
cd /opt/dokuwiki
php -S localhost:8000 index.php
Das Dokuwiki liegt im Moment laut Linux Explorer unter:
/home/user/Schreibtisch/dokuwiki

Im Termial habe ich folgendes eingegeben bzw. ausgegeben bekommen:
$ cd /home/user/Schreibtisch/dokuwiki
~/Schreibtisch/dokuwiki$ php -S localhost:8000 index.php
PHP 7.0.33-0+deb9u6 Development Server started at Wed Jan 29 23:49:21 2020
Listening on http://localhost:8000
Document root is /home/user/Schreibtisch/dokuwiki
Press Ctrl-C to quit.
Im FF bekomme ich weiterhin die folgende Fehlermeldung:
Fehler: Verbindung fehlgeschlagen

Firefox kann keine Verbindung zu dem Server unter localhost:8000 aufbauen.

Die Website könnte vorübergehend nicht erreichbar sein, versuchen Sie es bitte später nochmals.
Wenn Sie auch keine andere Website aufrufen können, überprüfen Sie bitte die Netzwerk-/Internetverbindung.
Wenn Ihr Computer oder Netzwerk von einer Firewall oder einem Proxy geschützt wird, stellen Sie bitte sicher, dass Firefox auf das Internet zugreifen darf.

Ich werde das morgen noch einmal an einem anderen Linux Rechner und mit einem frischen Dokuwiki testen. Dasd kann durchaus sein das ich mit meinem Rumgeteste hier irgend welchen Dinge zerrödelt oder verbogen habe.
Avatar
MarkT #13
Member for a month · 47 posts
Group memberships: Members
Show profile · Link to this post
Quote by MarkT:
Ich werde das morgen noch einmal an einem anderen Linux Rechner und mit einem frischen Dokuwiki testen. Dasd kann durchaus sein das ich mit meinem Rumgeteste hier irgend welchen Dinge zerrödelt oder verbogen habe.
Ich habe das nun noch einmal auf einem anderen Rechner probiert. Mit dem selben folgenden Ablauf und Ergebnis:
Das Dokuwiki liegt im Moment laut Linux Explorer unter:
/home/user/Schreibtisch/dokuwiki

Im Termial habe ich folgendes eingegeben bzw. ausgegeben bekommen:
$ cd /home/user/Schreibtisch/dokuwiki
~/Schreibtisch/dokuwiki$ php -S localhost:8000 index.php
PHP 7.0.33-0+deb9u6 Development Server started at Wed Jan 29 23:49:21 2020
Listening on http://localhost:8000
Document root is /home/user/Schreibtisch/dokuwiki
Press Ctrl-C to quit.
Im FF bekomme ich weiterhin die folgende Fehlermeldung:
Fehler: Verbindung fehlgeschlagen

Firefox kann keine Verbindung zu dem Server unter localhost:8000 aufbauen.

Die Website könnte vorübergehend nicht erreichbar sein, versuchen Sie es bitte später nochmals.
Wenn Sie auch keine andere Website aufrufen können, überprüfen Sie bitte die Netzwerk-/Internetverbindung.
Wenn Ihr Computer oder Netzwerk von einer Firewall oder einem Proxy geschützt wird, stellen Sie bitte sicher, dass Firefox auf das Internet zugreifen darf.

Mir gehen so langsam die Ideen aus. Eventuell setze ich noch mal irgend wann einen frischen Rechner auf.

Anmerkung:
  • Wenn ich testweise über die Anwendungsverwaltung von LMDE3 einen lighttpd installiere, meldet sich bei Aufruf von localhost wundersamer Weise ein Apache.
  • Wenn ich den lighttpd per Anwendungsverwaltung von LMDE deinstallioere, meldet sich kein "Apache" wenn ich localhost auf rufe.
  • Bei den besprochenen Versuchen das Dokuwiki per Terminal und der php.cli aus zu führen, war der sich als Apache meldene lighttpd jeweils deinstalliert.

Hat noch jemand Ideen wie ich das Dokuwiki unter Linux zu laufen bekomme ? Vlt kann man da auf dem Linux ein lighttpd installieren und dann irgend wie das auf dem Stick oder temporär auf dem Desktop liegende Dokuwiki mit dem auf dem Rechner installierten Webserver auf rufen ?
Avatar
andi (Administrator) #14
User title: splitbrain
Member since May 2006 · 3520 posts · Location: Berlin Germany
Group memberships: Administrators, Members
Show profile · Link to this post
Firefox kann keine Verbindung zu dem Server unter localhost:8000 aufbauen.

Du bist sicher, dass der Rechner auf dem du den Firefox startest auch der selbe Rechner ist auf dem du den PHP Server gestartet hast?


Sobald du php -S localhost:8000 startest, völlig unabhängig von DokuWiki, sollte auf http://localhost:8000 auch ein Webserver antworten.

Kann es sein dass deine Distribution noch irgendwelche Sicherheitsfeatures nutzt? se_linux zum Beispiel? Oder eine komische default firewall?

  • Wenn ich testweise über die Anwendungsverwaltung von LMDE3 einen lighttpd installiere, meldet sich bei Aufruf von localhost wundersamer Weise ein Apache.

Das macht keinen Sinn. Woher weißt du dass es ein Apache ist?

Vlt kann man da auf dem Linux ein lighttpd installieren und dann irgend wie das auf dem Stick oder temporär auf dem Desktop liegende Dokuwiki mit dem auf dem Rechner installierten Webserver auf rufen ?

Natürlich kann man das. Ist nur noch komplizierter aufzusetzen und noch weiter weg von "portabel".
Read this if you don't get any useful answers.
Lies dies wenn du keine hilfreichen Antworten bekommst.
Avatar
MarkT #15
Member for a month · 47 posts
Group memberships: Members
Show profile · Link to this post
Nun gibt es erste Erfolge:

Keinen Erfolg brachte:
  • identischer Test wie zuvor zweimal beschriben, jedoch auf halbwegs identischen dritten Rechner mit LMDE3
  • Firewall testweise ausgeschaltet

Wenn ich folgendes mache meldet sich der php.cli Webserver:

  • php-cli per Anwendungsverwaltung von LMDE3 installieren
  • php -S 127.0.0.1:8000 in der Konsole ein geben

Nun meldet sich der php-cli Server wenn ich:
  • im Browser localhost:8000 eingebe (mit Not Found, The requested resource / was not found on this server.) was erst einmal eine den Umständen entsprechend richtige Antwort des Servers ist
  • im Browser 127.0.0.1:8000 eingebe (mit Not Found, The requested resource / was not found on this server.) was erst einmal eine den Umständen entsprechend richtige Antwort des Servers ist

Anders als vermutet, meldet sich der php-cli Server zumindest unter LMDE3 nicht, wenn ich ihn in der Konsole mit folgendem starte:
  • php -S localhost:8000 in der Konsole ein geben

Soweit klingt das erst einmal so wie es sein sollte, wenn ich noch nicht das Dokuwiki anspreche. Wie man das macht bin ich noch am rätseln.
  • Laut Ausschrift in der Konsole, ist die Dokumentroot bei oben genannter Aufrufart:   /home/user
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Verification code: VeriCode Please enter the word from the image into the text field below. (Type the letters only, lower case is okay.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  next 
Go to forum
Imprint
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2015 by Yves Goergen
Current time: 2020-02-17, 07:23:55 (UTC +01:00)